Mzoli's: Metzgerei, Resaturant, Bar und Club in einem

Metzgerei, Restaurant, Bar und Club in einem

Über allem hängt der Geruch von verbranntem Fett. In dicken Schwaden zieht der Rauch aus Mzoli’s Grillküche durch die offenen Türen und durch jede Ritze in der Wand, wälzt sich über die Menschenmassen, verfängt sich unter den grünen Zeltdächern der Terrasse, wo sie zu Hunderten sitzen, schwitzen, schnattern, in Schweinerippchen und Lammkoteletts beißen, lachen, über die Tische rufen und sich die Tränen aus den Augen wischen. Heiß ist es, 30 Grad im Schatten, heißer noch unter den Planen, doch wenigstens ist man hier vor der Sonne geschützt.

Wo immer im Gedränge Read the rest of this entry »

Fast drei Millionen Zugriffe: Die Antwoord machen Hip-Hop auf Afrikaans. Mehr dazu im untenstehenden Artikel: Die Afrikaaner-Krise!

Zu den interessanteren Filmen des Cape Wineland Filmfestival, das noch bis Samstag läuft, gehört die Dokumentation “Afrikaner, Afrikaan” der jungen Filmemacherin Rina Jooste. Der Film untersucht die Identitätskrise der ehemals herrschenden Ethnie des Landes anhand ihrer Musik. Buren-Musik als Ausdruck der Sehnsucht nach einer untergegangenen Welt einerseits, Afrikaaner-Rock als Ausdruck eines unbändigen Drangs nach Rebellion gegen das enge Buren-Korsett aus Rassismus und Calvinismus andererseits.

Afrikaaner-Kommando aus dem Burenkrieg

Als ich nach Südafrika kam, war das letzte, was mich interessierte die Buren. Viel zu spannend der Blick auf all die fremden, schwarzafrikanischen Kulturen. Doch je länger ich hier lebe, umso mehr faszinieren mich die rund 3 Millionen Nachfahren dieser holländischen, deutschen, skandinavischen und französischen Siedler, die irgendwann im 18 . Jahrhundert beschlossen, künftig nicht mehr Europäer zu sein, sondern Afrikaner.

Zunächst schien der Fall für mich klar: Ein Volk rückständiger Rassisten, von der unterdrückten Read the rest of this entry »