Foto: Klaus Tiedge

“In meinem Leben ist vieles schief gelaufen”, sagt Petros. Der 32-Jährige stammt aus Johannesburg. Seine Jugend verbrachte Petros auf der Straße, Marihuana rauchen war die Freizeitbeschäftigung seiner Wahl. Er überlebte mit Diebstählen und Drogendeals, zweimal landete er im Gefängnis. 2007 ging er nach Kapstadt, 2009 stieß er zu den African Brothers. Heute trainiert er die Jungen und Mädchen, die sich jeden Nachmittag auf dem Gelände im Stadtteil Gardens treffen. Petros hat es vorerst geschafft, sich von den Drogen zu lösen, seinem Leben so etwas wie einen Sinn zu verleihen. “Menschen müssen sich um andere kümmern”, sagt er. Und hat selbst ein großes Ziel: eines Tages ein professioneller Fußball-Coach zu werden.

Fotografie: Klaus Tiedge

  • Share/Bookmark

Ähnliche Artikel:

  1. African Brothers – Die Serie
  2. African Brothers – Dimo Estevo, 27
  3. African Brothers – Tesfaye und sein Sohn Jethro (15)
  4. African Brothers – Michael (14)
  5. African Brothers – Wilson (19)

Comments are closed.