Geschändetes Wahrzeichen

Wie auf dieser dem Kapstadtreporter zugespielten Amateuraufnahme deutlich zu erkennen ist, sind in der Nacht Teile des weltberühmten Tafelberges abgetragen worden. Während der Mittelteil weiterhin als Tafel (Mesa) deutlich zu erkennen ist, fehlen sowohl links als auch rechts davon größere Teile der flachen Spitze. Die Oppostion hält es für wahrscheinlich, dass Vertreter des ANC das Naturdenkmal teilweise abgetragen und an ausländische Sammler verkauft haben, um mit dem Geld ihren aufwändigen Lebensstil zu finanzieren. Oppositionsführerin Helen Zille (deutschstämmig) vermutet, die Gesteinsbrocken seien anschließend weiß besprüht und über nigerianische Zwischenhändler als Berliner Mauerteile vor allem nach China, Nordkorea und an Sahra Wagenknecht verkauft worden. Der Vorsitzende des ANC-Jugendverbandes Julius Malema bezeichnete die Vorwürfe als absurd und rassistisch. Malema wörtlich: “Jeder der will, kann mir in die Hosentasche greifen. Sollte sich nur ein Krümel Tafelberg darin befinden, soll unserem Präsidenten sein Dingsda abfallen.” Um den Tourismus in der Kapregion nicht zu gefährden, prüft das Fremdenverkehrsamt der Kapregion seit dem ersten April dieses Jahres eine Umbenennung des Tafelbergs in Stufen- oder Treppenberg.

  • Share/Bookmark

Comments are closed.